Tierklinik in Porta Westfalica

Aktuell

Fachtierarzt für Chirurgie 2016

Das Team der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere gratuliert Dr. Jürgen Scholten zur bestandenen Prüfung zum Fachtierarzt für Chirurgie.

Dorn-Therapie und Breuss-Massagen

Ab 2014 bieten wir in der Physiotherapie auch Dorn-Therapie und Breuss-Massagen an.

Verleihung des Hochschulgrades Master of Science (M. Sc.)

Am 18.06.2013 wurde Herrn Dr. Jürgen Scholten in Berlin von der tierärztlichen Hochschule (Freie Universität Berlin) der Titel "Master" verliehen. Der Ausbildungsrahmen liegt in einem mehrjährigen postgraduierten Studium mit zahlreichen begleitenden und studiumabschließenden Prüfungen mit internationaler Ausrichtung zum "Master of Science (M.Sc.)". Die Qualifikation orientiert sich an höchsten wissenschaftlichen Standards und am neuesten Stand der internationalen Forschung. Die im Masterstudiengang angewendeten Qualitätsstandards sind unter anderem die European Standards and Guidelines for Quality Assurance in Higher Education, der Qualitätsrahmen für Deutsche Hochschulabschlüsse. Die Ausbildung ist national und international anerkannt. Somit steht unserer Klinik neben der fachtierärztlichen auch die fachliche und methodische Kompetenz der Masterqualifikation zur Verfügung.

Änderung der Einreisebestimmungen

Seit dem 1.1.2012 wurden die Länder Schweden, Großbritannien/Nordirland, Irland und Malta in Bezug auf ihre Einreisebestimmungen mit den restlichen EU-Ländern harmonisiert. Das bedeutet, dass die Bestimmung des Tollwut-Ak-Titers vor der Einreise dieser Länder nicht mehr erforderlich ist. Es gelten hier nun die allgemeinen EU-Bestimmungen, die besagen, dass jedes Tier mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein muss und eine gültige Tollwutimpfung haben muss, welche in dem EU-Heimtierausweis dokumentiert sein muss. In einigen Ländern wie Finnland oder Großbritannien ist es zusätzlich erforderlich, dass das Tier vor Einreise mit einem gegen Bandwürmer wirksamen Wurmmittel behandelt wird, was ebenfalls vom Tierarzt im Heimtierausweis dokumentiert werden muss. Darüber hinaus gibt es jedoch auch noch länderspezifische Regelungen insbesondere in Bezug auf die Einfuhr bestimmter Rassen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Reiseantritt über die jeweiligen Bestimmungen. Gerne helfen wir Ihnen auch hier weiter.

Abschied vom Haustier

Rosengarten Trotz aller Bemühungen um die Gesundheit und ein langes Leben Ihres Haustieres kommt irgendwann der Zeitpunkt für immer Abschied von einem geliebten Freund zu nehmen. Da viele Haustiere jahrelang als Mitglied zur Familie gehören, wollen wir auch nach dem Tod einen respektvollen Umgang sicherstellen. Wir haben uns daher entschieden, alle Tiere die nicht im eigenen Garten beerdigt werden sollen*, zum Kleintierkrematorium Im Rosengarten zu geben. Dort wird Ihr Tier zusammen mit anderen Haustieren zu Asche verbrannt. Die Asche wird anschließend verstreut. Auf Wunsch wird Ihr Tier auch einzeln kremiert. Sie können dann die Asche zurück bekommen. Sprechen Sie uns gerne zu näheren Informationen darauf an. Abschied nehmen tut weh. Auch wenn es sich um ein Haustier handelt. Mit der Gewissheit, dass der letzte Weg in den Rosengarten führt, fällt es aber deutlich leichter.

Weitere Informationen können Sie hier finden.

dekra Alle Abläufe im Kleintierkrematorium Im Rosengarten sind in einem Qualitäts- Management-System erfolgreich durch die DEKRA Certification GmbH zertifiziert worden.
*Eine Bestattung auf Ihrem eigenen Grundstück ist grundsätzlich möglich, sofern es nicht im Wasserschutzgebiet liegt oder Ihr Tier an einer meldepflichtigen Seuche verstorben ist. Im Zweifelsfall fragen Sie in Ihrer Gemeinde-Verwaltung nach. Bei der Gartenbestattung sollten Sie mindestens einen Abstand von 2 Metern zu öffentlichen Flächen und Wegen einhalten und mit mindestens 50cm Erde bedecken.